Willkommen bei der Schule An der Tesche

Wir sind eine Förderschule für Kinder im Grundschulalter, bei denen ein erhöhter Förderbedarf im Bereich Sprache festgestellt wurde. Unsere Schule besteht seit 1977 und ist seit 1988 im Wuppertaler Stadtteil Vohwinkel im Wohngebiet „Tesche“ (daher unser Name) zu finden. Wir nehmen Schüler aus den bergischen Städten Wuppertal, Remscheid und Solingen auf. Die meisten Kinder kommen mit Bussen im Rahmen eines speziell organisierten Schulbusverkehrs zur Schule. Zur Zeit arbeiten 20 LehrerInnen an unserer Schule, die alle in der Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik und verschiedenen weiteren Fachrichtungen ausgebildete Sonderpädagogen sind. Zwei weitere Kolleginnen unterrichten z.Z. hauptsächlich förderbedürftige Schüler im "Gemeinsamen Lernen" an weiterführenden Schulen. Darüber hinaus absolviert regelmäßig eine Anwärterin des Lehrerseminars Solingen ihre 18-monatige praktische Ausbildung bei uns. Mit diesen Seiten hier möchten wir Sie informieren über unser Selbstverständnis, unsere Arbeit sowie unser Schulleben. Schauen Sie sich doch mal um...

„Waldforscher“ in der Station Natur und Umwelt

Bei schönstem Frühlingswetter haben zwei Klassen S2  einen Ausflug  in die „Station Natur und Umwelt“  unternommen. Herr Ziegler von der Station übernahm die fachkundige Leitung:  Nach einer kurzen Einführung im Gruppenraum ging es gemeinsam in den nahen Wald, wo die Kinder sich in Gruppen mit Becherlupe, Pinsel und Schraubgefäßen als „Waldbodenforscher“ betätigen durften…

Gartenputz an der Tesche…

  …war mal wieder angesagt – wie jedes Jahr zu dieser Zeit. Bei gutem „Arbeitswetter“ fanden sich am Freitag, den 17. März einsatzfreudige Eltern und Kinder aus vielen Klassen,  Hausmeister Herr Hacke und Lehrer nach dem Unterricht zusammen, um unseren Schulgarten und sonstige Grünanlagen wieder richtig „auf Vordermann“ zu bringen. Da wurde geharkt, geschaufelt, geschnitten und gewässert und am Ende geräumt und entsorgt und nachdem alle erst einmal „in Schwung“ waren, ging die ganze Aktion sogar  viel schneller als gedacht über die Gartenbühne. Für das leibliche Wohl war mit belegten Brötchen, Gebäck, Kaffee und Kaltgetränken ebenfalls dank einiger Eltern und Lehrer gut gesorgt.
Ein großer Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen der Gartenaktion beigetragen haben…
Übrigens: Unser altersschwaches Gartenhäuschen soll auch bald ersetzt werden…

Wieder „WUPPDIKA“ an der Tesche

Dieses Jahr erst einen Tag nach Weiberfastnacht fand  bei uns an der Tesche wieder das alljährliche Karnevalstreiben in der Schule statt – vor der Pause in den einzelnen Klassen mit Musik und Spielen und danach für die Klassen S1 bis S3  gemeinsam in der Turnhalle. Die Klassen 3 und 4 feierten wie immer gemeinsam eine  Tanz- und Spiele-Party in der Aula.
„Wuppdika“ schallte wieder der Startruf durch die Halle, aber auch – als Zeichen der Wuppertaler Toleranz – „Alaaf“ und „Helau“ – Frau Burghardt und Frau Wardin moderierten den gemeinsamen Anfang mit Tanz und Kostümpräsentation  und dann ging’s an die einzelnen Bewegungsstationen – da war für jedes Kind was dabei. Es war wie immer laut, fröhlich und sehr bewegt. Schule mal wieder ein bißchen bunter und munterer, das hat Allen sehr gut gefallen… wie sie hier sehen können…

Aus „Fühlmichschlapp“ wird „Fühlmichstark“…

… wie das geht, zeigten uns in den Klassen S2 wieder die „Ernährungspiraten“ – Frau Nolte und Frau Walpurges  – von der Kochwerkstatt in Solingen. Ein gutes Frühstück ist dafür ganz wichtig, ohne süße Getränke und „ungesunde“ Speisen. Was alles gesund ist und dem Körper Kraft gibt, das haben die beiden Piratinnen mit den Kindern während eines 2-mal zweistündigen Projekts in zwei aufeinanderfolgenden Wochen ganz anschaulich und kurzweilig erarbeitet…

„Wenn es klopft bei Wanja in der Nacht“…

…lautete der Titel unseres diesjährigen Theaterstücks der Lehrer für die Kinder. Grundlage für das Spiel war  das gleichnamige Bilderbuch von Tilde Michels. . Neben den Kindern an unserer Schule haben in 4 weiteren Vorstellungen auch viele Kinder von Vohwinkelbr Schulen und Kindergärten das Stück gesehen. Alle Vorstellungen waren gut besucht und wurden begeistert von Kindern und Erwachsenen aufgenommen.
Ein Dank geht an dieser Stelle auch an die aktiven Eltern unserer Fördervereins, die zu unseren beiden Nachmittagsvorstellungen ein leckeres Kuchenbuffet mit frischem Kaffee bereitgestellt haben, so dass unser Theaterspiel zugleich mit einem „gemütliches Beisammensein“ verbunden war.