„Abends, als es dunkel wurd…“

… zog auch in diesem Jahr wieder von unserer Schule der traditionelle Martinszug durch die Tesche, zur Freude auch vieler Anwohner, die dem bunten Zug von Fenstern und Balkonen freundlich zuwinkten. Wir hatten mal wieder Glück mit dem Wetter – nach mittäglichen Schauern blieb es am Abend trocken. Die Kapelle spielte wieder „Best of Laternenlieder“ und die Musik war im ganzen Zug recht gut zu hören. Das von Herrn Schmitz und Herrn Stadtler angelegte Martinsfeuer brannte dann nach Rückkehr auf unseren Schulhof dieses Jahr besonders schön, sehr gleichmäßig und außergewöhnlich ausdauernd ab. Vielen Dank an die ehemaligen Kollegen für ihre tatkräftige Unterstützung.
Und auch einige Mitglieder des Schulvereins waren wie jedes Jahr aktiv und hatten wieder die  Ausgabe von Punsch, Säften, Würstchen und Salaten organisiert. Vielen Dank auch dafür.
Nur die Weckmänner hatten dieses Jahr den Termin verpennt und kamen erst einen Tag später in der Schule an. Aber dann haben sie auch noch gut geschmeckt.